Upcycling-Schnuller

Ich liebe Schnuller… an neuen Schnullern vorbei zu gehen und sie nicht zu kaufen, fiel mir echt schwer, bzw. war manchmal ein Ding der Unmöglichkeit. Zu faszinierend waren die Farben und Muster…das nennt man dann wohl Verpackungsopfer. Mein Mann wunderte sich des Öfteren, wie viele Schnuller wir eigentlich hatten. Der Vorteil allerdings war, es war immer schnell ein Schnuller zur Hand, denn irgendwo lag immer Einer rum. Sehr zu meinem Leidwesen hat unser „Little One“ schon mit drei Monaten beschlossen, den Schnuller zu verweigern…also musste eine Idee her, warum man eventuell doch Schnuller kaufen kann, wenn sie zu unwiderstehlich waren. (Hier in Bangkok stellt sich dieses Problem nun nicht mehr…denn die Schnuller sind nicht annährend so toll wie die in der alten Heimat…Gott sei Dank).

Einer lieben Freundin erging es ähnlich wie mir, und sie hat aus den Schnullern kurzerhand Magnete gebastelt. Diese Idee war meine Rettung…und sie ist echt einfach nachzumachen (Danke liebes Sarahlein!).

Du brauchst:

  • diverse Schnuller
  • Magnete (ggf. die doppelte Anzahl als Schnuller)
  • eine Schere
  • einen Heisskleber

img_4310

Schritt 1:

Schneide den Gummi des Schnullers mit der Schere knappkantig ab.

img_4322

Schritt 2:

Klebe den bzw. die Magnete auf den Schnuller…ich habe für meine Schnuller 2 Magnete übereinander geklebt, da der Schnuller gewölbt ist und ein Magnet nicht an die Magnetwand gereicht hätte.
Jetzt heißt es warten bis der Kleber fest ist…

img_4339

Schritt 3:

Die Upcycling-Schnuller an der Magnetwand befestigen.

And…here we go…so einfach, aber mir gefällt es wirklich gut.

Viel Spaß beim Nachmachen!